Siu Lam Wing Tjun System

Die Formen des SIU LAM Wing Tjun Kung Fu sind:

 

Wing Tjun Kuen

Die Wing Tjun Kuen Form ist die Basisform des Wing Tjun. Aus dieser Form sind auch die letzen drei Formen entstanden. Die Form ermöglicht das bessere Verständnis der Prinzipen des Wing Tjun sowie die Umsetzung im Kampf. Die Wing Tjun Kuen Form hat 11 Partner-Formen (Chi-Sao). Hier werden die einzelnen Sätze noch einmal mit dem Partner vertieft. Die Chi-Sao Partner-Formen stärken den Körper und sind sehr gut für den Infight und für das Überbrücken der langen Distanz geeignet.

 

Seung Kong-Chong Kuen

In der Seung Kong Form, auch bekannt als Jong Kuen oder Chong Kuen, wird die innere und äußere Kraft gelehrt. Die Seung Kong ist die Chong Kuen Form der Tang Familie. Diese wurde der Tang Familie im Fei Lo Chi Tempel von Abt Chi Sim gelehrt. Die Seung Kong beinhaltet alle Konzepte und Prinzipien des Wing Tjun Systems.

 

Muk Yab Jong

Die Muk Yan Jong ist die Holzpuppenform des Wing Tjun Systems. Sie besteht aus 3 Formen. Die Holzpuppe dient nicht nur zur Stärkung der Armmuskulatur, sondern  lehrt den Praktizierenden auch, weich und sensibel auf verschiedene Bewegungen zu reagieren, was sich im Chi Sao wiederfindet.

 

Luk Dim Boon Kwun und Kwan Kong

Die Langstockform des Wing Tjun Systems wurde überwiegend von GM Tang Yick gelehrt. Hier lernt der Praktizierende die sieben Prinzipien und Konzepte, die im Kampf (mit und ohne Langstock) angewendet werden. Kwan Kong ist die Form, um Struktur und Kraft aufzubauen, bevor man die Luk Dim Boon Kwun lernt.

 

Kwung Jong

Kwung Jong ist die Holzpuppe für die Langstockübungen. Hier kann der Praktizierende die Anwendungen üben. Die Langstockholzpuppe besteht aus drei Ebenen. Hier werden alle Distanzen geübt.

Probetraining

Jetzt kostenloses und individuelles Probetraining vereinbaren